BBSC 18: Double für Schendlingen im UNIQA Basketball-Schulcup

 Gleich doppelten Grund zur Freude gab es für die Neue Sportmittelschule Bregenz-Schendlingen beim Finaltag des UNIQA Basketball-Schulcups 2018 in der Feldkircher Reichenfeldhalle. Zum einen konnten die Burschen ihren Titel vom Vorjahr verteidigen, zum anderen gehen durch den gleichzeitigen Triumph der Bregenzer Mädchen erstmals seit drei Jahren wieder beide Titel an dieselbe Schule.

Den Finaltag eröffneten die beiden Teams der Neuen Sportmittelschulen aus Rankweil und Schendlingen im Finale der Mädchen. Während die Ranklerinnen das letzte Duell der Vorrunde noch klar für sich entscheiden konnten und somit leicht favorisiert waren, gelang den Bregenzer Mädchen im Finale ein Traumstart. Angefeuert von zahlreichen mitgereisten Fans konnten sich die von Heinz Dünser betreuten Mädchen bereits bis zur Pause eine komfortable Führung herausspielen und legten somit den Grundstein für den ersten Finalsieg seit drei Jahren.

Einen ähnlichen Spielverlauf sahen die zahlreich erschienen Zuschauer kurze Zeit später auch im Finale der Burschen, zwischen der Neuen Mittelschule Altach und der Neuen Sportmittelschule Bregenz-Schendlingen. Angeführt von den beiden Brüdern Felix und Luis Erath, konnten sich die Bregenzer schon früh absetzen. Das Sensationsteam aus Altach, welches sich erstmals nach acht Jahren wieder für das Finale qualifizierte, kämpfte zwar tapfer, konnte den hohen Halbzeitrückstand letztendlich aber nicht mehr einholen.

Die beiden Teams der Neuen Sportmittelschule Bregenz Schendlingen vertreten somit Vorarlberg bei den Bundesmeisterschaften des UNIQA Basketball-Schulcups, welche vom 24.-27.4.2018 in Fürstenfeld stattfinden.

Finale Mädchen:
NSMS Rankweil – NSMS Bregenz Schendlingen       24:33 (5:16)

Finale Burschen:
NSMS Bregenz-Schendlingen -  NMS Altach             32:21 (20:10)