Auch in Wien stehen seit 20. März die Siegerinnen und Sieger fest!

Seit Oktober haben die Teams in mehreren Vorrunden um den Titel gekämpft.
Am großen Wiener Finaltag in der Stadthalle gestaltete sich im Finale der Mädchen ein spannendes Spiel. Beide Teams starteten sehr nervös in ihr letztes Spiel, wobei es dann gleich die Boerhaavegasse war, die durch viele Rebounds und geschicktes Teamplay zu einfachen Körben kam und leicht in Führung gehen konnte. Für die in der Vorrunde erfolgreichen Mädchen aus der Theodor-Kramer-Straße schien der Korb wie zugenagelt und sie agierten sehr hektisch und verloren viele Bälle. In einem Low-Score-Game war das ganze Spiel über die Boerhaavegasse verdient in Führung. Lediglich am Ende wurde es noch einmal wirklich spannend, als die Gegnerinnen noch einmal Punkt um Punkt aufholten und die Chance zum Ausgleich hatten. Es blieb aber letztendlich dabei, die Mädchen behielten die Nerven und mit einem 16: 12 heißen die Wiener Meisterinnen 2019: GRg 3 Boerhaavegasse!
Bei den Burschen standen sich das GRg 10 Ettenreichgasse und wieder das GRg 22 Theodor-Kramer-Straße gegenüber. Es wurde ein spannender Schlagabtausch erwartet, wobei die Burschen aus dem 10. Bezirk ohne Niederlage aus den drei Vorrunden ins Finale starteten. Die Spieler aus dem 22. Bezirk konnten sich aber rasch absetzen und fuhren einen ungefährdeten 41 : 26 Sieg ein. Somit heißen die Wiener Meister 2019 wieder: GRg 22 Theodor-Kramer-Straße!

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern herzlich zum Sieg und wünschen erfolgreiche Tage in Oberwart und unvergessliche Schulsporterlebnisse.
Ein herzliches Dankeschön an die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer, ohne die die Wiener Meisterschaft nicht denkbar wäre.

GRg 22 Theodor Kramer Straße

GRg 3 Boerhaavegasse