top of page

NÖ im Schulcup-Dauereinsatz

In NÖ ging am 31.Jänner das Finale des Schulcups der Mädchen OHNE Vereinspielerinnen über die Bühne. Es ist toll, dass neben unserem traditionellen Schulcup auch dieser zweite Bewerb in einigen Bundesländern immer mehr an Beliebtheit gewinnt und vielen Spieler:innen den Basketballsport näherbringt.




Der Dank von Landesreferent Thomas Landauer gilt allen Verantwortlichen, allen Voran dem Organisator vor Ort Martin Speiser, der mit seinem Team die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Mädchen werden ließ. Alle Teams konnten ihre im Training erworbenen Fähigkeiten einsetzen und das ganze Turnier war Werbung für den Mädchen-Basketballsport in Österreich. Weiter geht es für die Mädchen jetzt mit dem Vereinsspielerinnen-Bewerb, welcher am 12.März in Traiskirchen stattfinden wird.


Ergebnisse im Detail:

St.Pölten – Mödling (31:12)                                  Traiskirchen – Leobersdorf (33:6)

St.Pölten – Leobersdorf (41:8)                             Traiskirchen – Mödling (21:18)

St.Pölten – Traiskirchen (28:31)                           Leobersdorf – Mödling (15:21)


Endtabelle:

1. SMS Traiskirchen (3-0)

2. BG St.Pölten Josefstr. (2-1)

3. ESM Mödling (1-2)

4. IMS Leobersdorf (0-3)

5.St.Georgen/Steinfelde -> Rückzug wegen zu wenig Spielerinnen




Im Schulcup der Burschen mit Vereinsspielern geht es langsam aber sicher in die heiße Phase: Nach den beiden Vorrunden stehen die 4 Teams für den Finaltag am 29. Februar in Maria Enzersdorf fest:


RG Maria Enzersdorf, BG Großenzersdorf, BG Klosterneuburg, BG Baden


Nach den bisherigen Ergebnissen sind sowohl das BG Großenzersdorf als auch das RG Maria Enzersdorf die Favoriten auf das Finale, trotzdem müssen erst die Kreuzspiele Großenzersdorf vs. Baden und Maria Enzersdorf gegen Klosterneuburg gespielt werden und in einem Spiel ist immer alles möglich. Wir wünschen allen Teilnehmern spannenden Spiele und sind gespannt, wer in Tulln mit dabei sein wird.


Comentários


bottom of page