top of page

Road to Tulln 4

Oberösterreich: BRG Wels Wallererstraße (Mädchen) & SMS Wels (Burschen)



Das Finale im Schulcup Basketball wurde heuer in der Bezirkssporthalle Vöcklabruck ausgetragen und ich möchte mich hiermit gleich einmal herzlich bei der Organisatorin vor Ort, Romana Reifenauer, bedanken.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön gilt dem OÖBV und der Sparkasse OÖ, die uns einerseits mit Verbandschiedsrichtern als auch mit Pokalen, Medaillen und Urkunden immer tatkräftig unterstützen. Auch ein Dankeschön an alle Lehrkräfte die eine Vorrunde oder eine Zwischenrunde organisiert haben.

Der Präsident des OÖBV Karl Winkler und der Fachinspektor der OÖ Schulen für Sport, Mag. Fritz Scherrer waren ebenso anwesend und übernahmen die Siegerehrung.

Die vier besten Mannschaften der Mädchen und Burschen aus den Vorrunden von Oberösterreich kämpften um den begehrten Landesmeistertitel.

In den Halbfinalen der Mädchen trafen SMS Lenzing und SMS Steyr sowie BRG Wallerer Wels und das BG Vöcklabruck aufeinander. Die SMS Lenzing konnte sich dabei ziemlich klar mit 18:6 durchsetzen. Beim zweiten Kreuzspiel konnten das BG Vöcklabruck zu beginn noch mithalten, doch Mitte drittes Viertel setzte sich das BRG Wels mit einem Endstand von 45:28 klar durch. Das Spiel um Platz 3 verlief sehr eindeutig für das BG Vöcklabruck, dass sich somit den 3. Platz im heurigen Schulcup sicherte.

Im Finale der Mädchen konnte sich das BRG Wallerer Wels gegen die SMS Lenzing den Sieg eindeutig mit einem Endergebnis von 55:30 erkämpfen.

Bei den Burschen ging das BG Gmunden im ersten Halbfinale gegen das BRG Khevenhüller Linz sehr klar als Sieger hervor. Beim Spiel SMS Lenzing – SMS Wels konnte die Sportmittelschule Lenzing zu Beginn des 1. Viertels noch etwas mithalten. Ein 27:0 im 2. Viertel brach den Lenzinger Burschen aber dann das Genick und somit zog die SMS Wels ins Finale ein.

Das Spiel um Platz drei, BRG Khevenhüller – SMS Lenzing, gestaltete sich als Krimi sondergleichen. Überraschend übernahm ende zweites Viertel das BRG mit 23:16 die Führung. Die Schüler aus Lenzing konnten im dritten Viertel wieder aufholen du bis zum Schluss ging es dann Kopf an Kopf weiter. Die letzten Minuten gehörten dann der Sportmittelschule, die sich mit Jakob Erlebach mit 39:46 den 3. Platz im Landesfinale sichern konnten.

Im Finale der Burschen konnte das BG Gmunden bis zur Halbzeit mit der Sportmittelschule Wels mithalten. Die starken Welser Schüler ließen aber ab dann nichts mehr anbrennen und sicherten sich vorzeitig im dritten Viertel den Sieg des Landesfinales männlich Basketball und dürfen wie die Siegerinnen des BRG Wallerer Wels vom 16.4 – 19.4.2024 bei den Bundesmeisterschaften in Tulln teilnehmen. Sie werden das Bundesland Oberösterreich dort vertreten.

Endstand Finale der Burschen: 44:29 für Sportmittelschule Wels


Endstand Schulcup 2024- OÖ:

Platz

weiblich

männlich

1.

BRG Wallerer Wels

SMS Wels

2.

SMS Lenzing

BG/BRG Gmunden

3.

BG Vöcklabruck

SMS Lenzing

4.

SMS Steyr

BRG Khevenhüller Linz

5.

BRG Steyr

SMS Wels

BRG Steyr

BG Vöcklabruck





Autorin: Maria Zopf


Kärnten: BG/BRG Porcia Spittal/Drau (Mädchen) & BG/BRG für Slowenen (Burschen)


Am 14. März 2024 fand der Landescup im Basketball in der Ballspielehalle St. Peter, Klagenfurt statt. Unter den teilnehmenden Schulen befanden sich das BG/BRG Slowenien, das BG/BRG Lerchenfeld, die MS Auen, das BG/BRG Spittal und das Stiftsgymnasium St. Paul. In den ersten beiden Spielen kämpften die Damen aus dem BG/BRG Spittal gegen das BG/BRG Slowenien und die MS Auen gegen das Stiftsgymnasium St. Paul. Auf Spielfeld eins holten sich die Damen aus Spittal ihren ersten Sieg (25:14). Der zweite Sieg im ersten Durchgang ging an das Stiftsgymnasium St. Paul im Lavanttal (16:8). Bei den Burschen gewann das BG/BRG Slowenien gegen das Stiftsgymnasium St. Paul mit 51:25 und das BG/BRG Lerchenfeld gegen das BG/BRG Spittal mit 34:29. Das Finale bei den Damen entschied das BG/BRG Spittal mit 48:8 eindeutig für sich. Den zweiten Platz sicherte sich das Stiftsgymnasium St. Paul im Lavanttal. Den dritten Platz erreichte das BG/BRG Slowenien gefolgt von der MS Auen, die den vierten Platz erreichten. Kärntner Landesmeister bei den Burschen wurde das BG/BRG Slowenien. Den zweiten Platz sicherte sich das BG/BRG Lerchenfeld dicht gefolgt von dem Stiftsgymnasium St. Paul im Lavanttal und der MS Auen.


Autor: Marcell Smolej







Kommentare


bottom of page